YouTube wechselt von Adobe Flash zu HTML 5

Jahre ist es her, da hat Macromedia bzw. heute Adobe Flash das Internet mit dynamischen Inhalten belebt und war von kaum einer professionellen Website wegzudenken. Doch mit der Zeit wendeten sich mehr und mehr Entwickler und Firmen von Flash ab. Ein herber Schlag fand etwa statt, als Apple ankündigte Flash auf seinen mobilen Endgeräten nicht mehr zu unterstützen.

Nun fügt sich ein weiterer Sargnagel hinzu: Googles Video-Plattform YouTube setzte bisher auf Adobe Flash als Standard-Format, löst es aber ab sofort durch HTML 5 ab.
 
YouTube hatte bereits mehrere Jahre mit HTML5 experimentiert und ist nun laut eigenen Aussagen an einem Punkt angelangt, an dem man Flash guten Gewissens ablösen könne. In den Browsern Chrome, Internet Explorer 11 sowie Safari 8 fungiert deswegen nun HTML5 bei YouTube als Standard. Das gleiche gilt für Beta-Versionen des Firefox.
 
YouTube hebt hervor, dass HTML5 vor allem die Wiedergabe der Videos auf unterschiedlichen Geräten wie Smart TVs stark vereinfache. Man freue sich deshalb über den Wechsel und bewerte dies auch als wichtigen Schritt für die Community.

Pressekontakt:
DIMAWEB-Network Solutions e.U. | 2601 Eggendorf, SMT
Management: Hr. Dieter Schweighofer und Fr. Alexandra Soukup
Tel: +43(0)676/68 60 450 | E-Mail: office@dimaweb.at | Web: www.dimaweb.at
 
 

30.01.2015, | Quelle: YouTube